Killer <=>

  • warning: Creating default object from empty value in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 34.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links_related.module on line 197.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links_related.module on line 197.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links_related.module on line 197.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links_related.module on line 197.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.

Killer <=>

Füllen Sie das Diagramm mit Zahlen von 1 bis 9, wobei in jeder Zeile, jeder Spalte und in jedem der neun 3x3-Felder jede Zahl genau einmal vorkommt. Die Relationszeichen geben an, ob die Summe der gestrichelt markierten Gebiete gleichgroß ist bzw. welche Summe kleiner ist. In den gestrichelten Gebieten wiederholt sich keine Zahl.

Die Farben dienen lediglich zur Verdeutlichung der Markierung.

Killer <= />

Kombiniertes Sudoku

Füllen Sie das Diagramm mit Zahlen von 1 bis 9, wobei in jeder Zeile, jeder Spalte und in jedem der neun 3x3-Felder jede Zahl genau ein mal vorkommt.

In jedem der 9 3x3-Felder gelten andere Regeln:

  • Oben rechts - Nachfolger-Sudoku: Farbige Striche trennen Zahlen, die in der Zählfolge benachbart sind. Schwarze Striche kennzeichnen, dass die Zahlen in der Zählfolge nicht benachbart sind.
  • Oben Mitte - Killer <=> : Die Relationszeichen geben Relationen zwischen den Summen der mit Strichellinien umrandete Felder an.
  • Oben rechts - Sudoku <=>: Die Pfeile zwischen den Felder zeigen an, welche Ziffer die kleinere ist.
  • Mitte links - Pfeil-Sudoku: Die Zahlen in den Kreisen sind die Summe der Zahlen in den Feldern durch die der von ihnen ausgehende Pfeil geht.
  • Mitte - Magisches Quadrat: Die Summe der Zeilen, Spalten und Diagonalen dieses Blockes sind gleich.
  • Mitte rechts - Produktsudoku: Die Zahlen der Markierungen geben das Produkt der markierten Felder an.
  • unten links: Addoku: Die Zahlen am Rand geben die Summe der 3 benachbarten Felder an.
  • unten Mitte - Killer: Die Zahlen der Markierungen geben die Summe der markierten Felder an.
  • unten rechts - Summenblock-Sudoku: Die Summe der Zahlen in den ersten beiden Zeilen ergibt die dritte Zeile.

Ein kombiniertes Sudoku

Killer <=>

Füllen Sie das Diagramm mit Zahlen von 1 bis 9, wobei in jeder Zeile, jeder Spalte und in jedem der neun 3x3-Felder jede Zahl genau einmal vorkommt. Die Relationszeichen zwischen den Markierungen geben die Relation der Summe der markierten Felder an.

Killer < = >

Killer <=>

Füllen Sie das Diagramm mit Zahlen von 1 bis 9, wobei in jeder Zeile, jeder Spalte und in jedem der neun 3x3-Felder jede Zahl genau einmal vorkommt. Die Relationszeichen zwischen den Markierungen geben die Relation der Summe der markierten Felder an.

Killer < = >

Inhalt abgleichen