Rätselportal

  • warning: Creating default object from empty value in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 34.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links_related.module on line 197.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links_related.module on line 197.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links_related.module on line 197.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links_related.module on line 197.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links_related.module on line 197.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links_related.module on line 197.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links_related.module on line 197.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links_related.module on line 197.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links_related.module on line 197.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links_related.module on line 197.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
  • strict warning: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web118/d3/21/540721/htdocs/sachsentext/sites/all/modules/links/links.inc on line 1450.
In dieser Kategorie werden die Puzzle gelistet, die sich auch im Rätselportal der Logic Masters Deutschland befinden.

Neinerlaa

Unser heutiges Bild zeigt eine Pyramide mit einer Krippe. Joseph hält dabei eine Mettenlaterne in der Hand. Laternen dieser Art werden im Erzgebirge auf dem Weg zur Christmette am Morgen des 25. Dezembers getragen.

Im Erzgebirge feiert man den Heiligen Abend mit einem Festmahl, dem Neinerlaa. Es gibt viele Regeln, die das Neinerlaa umgeben. Es würde zu weit führen, diese hier alle zu nennen. Aber den neun Zutaten, die dem Neinerlaa den Namen gaben, liegen Bedeutungen bei, die den Weg im nächsten Jahr beeinflussen. So bringen die Grienen Kließ (rohe Klösse) großes Geld, die Linsen oder die Hirse kleines Geld, die Rote Beete rote Wangen (also Gesundheit), der Sellerie Fruchtbarkeit, die Semmelmilch weiße Wäsche (also Ordnung im Haus). Wichtig auch, es muss etwas von Tieren, die auf dem Land leben (Bratwurst), die in fliegen (Gänsebraten) und die im Wasser leben (heute Hering, früher auch Karpfen) zu essen geben.

Als ich beschloss ein Neinerlaa-Puzzle zu machen, war schnell klar, es sollte ein Sudoku sein, denn da hat man neinerlaa Zeilen, Spalten, Boxen und Ziffern bereits. Die richtungweisende Bedeutung der Bestandteile sind in unserem Puzzle durch neinerlaa Pfeile symbolisiert. Und um dem noch eins draufzusetzen ist an zwei Stellen eingezeichnet, dass Nachbarfelder die Summe 9 haben.

Nachtwächters Grenzen

Der Nachtwächter der über die Grundstücksgrenzen seines Reviers nachdenkt, steht vor folgendem Rätsel:

Füllen Sie das Diagramm mit Tetrominos (4er-Blöcken) in den Farben rot, blau und gelb. Tetrominos gleicher Farbe dürfen sich nur an den Ecken berühren. Eine orange Linie steht zwischen einem roten und einem gelben Feld, eine grüne Linie zwischen einem gelben und einem blauen Feld. Eine violette Linie steht zwischen einem blauen und einem roten Feld.

Nachtwächters Grenzen

Münchhausen

Zu den mir liebsten Nussknackern gehört neben den Olbernhauer Reiterlein Münchhausen. Der Lügenbaron hat heute eine ganz besondere Nuss zu knacken:

Markieren Sie die Felder des Diagramms rot (die Zahl in dem Feld lügt) oder grün (die Zahl in dem Feld sagt die Wahrheit). Eine Zahl im grünen Feld gibt an, von wie vielen wahrheitssagenden Zahlen sie waagerecht, senkrecht oder diagonal umgeben ist. Eine Zahl im roten Feld gibt nicht an, von wie vielen wahrheitssagenden Zahlen sie waagerecht, senkrecht und diagonal umgeben ist. In keinem 2x2-Quadrat dürfen nur lügende Zahlen stehen.

Münchhausen

Mettenschicht

Nach der Schicht am 23. Dezember feierten die Bergleute des Erzgebirges in ihrem Bergwerk die Mettenschicht. Noch heute finden zahlreiche Weihnachtssingen untertage statt. Für mich gehören sie zu den schönsten. Unser Bergmann steht vor folgendem Rätsel:

Die Buchstaben A, B, C und D stehen für vier Minerale, die in einem Stolln versteckt sind. Schreiben Sie die Buchstaben A, B, C und D in einige Felder des Diagramms (Stolln). Jeder Buchstabe muss in jeder Zeile und jeder Spalte genau einmal vorkommen. Die restlichen Felder bleiben leer. Buchstaben außerhalb des Diagramms geben an, welchen Buchstaben man sieht, wenn man an der betreffenden Stelle in das Diagramm "hineinblickt". Zahlen im Diagramm geben an, auf wie vielen der 8 Nachbarfeldern Buchstaben stehen. Felder mit einer Zahl sind leer.

Mettenschicht

Mauern des Vergessens

Unsere Vorfahren begannen am 24. August, genau vier Monate vor dem Heiligen Abend, mit der Vorbereitung des Weihnachtsfestes. An diesem Tag, dem Bartholomäustag, wurden die Gänse auf den Weiden und die Karpfen in den Teichen gemustert, und es wurde mit der Mast für Weihnachten begonnen. Heute kommen auch im Erzgebirge, die Weihnachtsgänse häufig nicht mehr vom eigenen Hof und die Karpfen gibt es in den meisten Familien erst Silvester oder am Anfang des nächsten Jahres. Im Neinerlaa ist er durch den Hering verdrängt worden.

Nicht nur der Bartholomäustag ist heute nahezu vergessen, sondern auch eine Puzzleart, die zu den ersten gehörte (wenn es nicht überhaupt die erste war), zu denen ich mir eigene Puzzle ausdachte. Man nannte sie Sudoku-Mauern, obwohl es keine Sudoku-Variante ist. Nutzen wir die Gelegenheit, nicht nur den Bartholomäustag, sondern auch diesen Puzzletyp in Erinnerung zu rufen.

Füllen Sie das Diagramm mit den Zahlen von 1 bis 8, wobei in jeder Zeile und jeder Spalte jede Zahl genau einmal vorkommt. Auf keinem Stein dürfen zwei gerade oder zwei ungerade Zahlen sein.

Mauern des Vergessens

Griene Kließ

Zu den neun Dingen des Neinerlaa gehören auch Griene Kließ (Grüne Klöße). Grün nennt man sie, weil sie aus grünen, d. h. rohen Kartoffeln gemacht werden. Der Erzgebirger isst übrigens sehr häufig Klöße (und fast immer sind es grüne, auch wenn viele andere Arten bekannt sind). Die Grienen KLieß am Heiligabend sollen dafür sorgen, dass im nächsten Jahr das große Geld nicht ausgeht.

Wie Klöße sehen auch die Kreise in unserem heutigen Puzzle, einem Hanidoku, aus.

Tragen Sie in jedes Feld eine der Zahlen 1 bis 9 ein, wobei sich auf geraden Linien (waagerecht, von links oben nach rechts unten, von rechts oben nach links unten) keine Zahl wiederholen darf. In den Reihen (in allen drei Richtungen) müssen aufeinanderfolgende Zahlen (in beliebiger Reihenfolge) stehen, d. h. es kann 2, 3, 4, 5, 6 oder 3, 5, 4, 2, 6 in einer fünffeldrigen Reihe stehen, aber nicht 3, 4, 1, 9, 8.

Griene Kließ

Engel und Bergmann

Sie haben schon etwas eigenwilliges, diese Engel mit aufgemalter Schürze und Schachthut. Aber aus den erzgebirgischen Weihnachtsbräuchen sind sie nicht wegzudenken, spiegeln sie doch die Sehnsucht der Bergleute nach Licht. Heute haben diese Figuren häufig etwas aufschneiderisches, denn diese Figuren stehen für die Anzahl der Mädchen und Jungen im Haushalt und längst haben auch im Erzgebirge nicht mehr alle Familien zwei Kinder.

Die Bergleute verließen im Winter bei Dunkelheit die Wohnungen und kehrten bei Dunkelheit zurück. Engel und Bergmann mit ihren Kerzen sollten den Bergleuten helfen, den Weg nach Hause zu finden. Und einen Weg gilt es auch in unserem Puzzle zu finden:

Nummerieren Sie die Felder von 1 bis 31. Einige Zahlen sind bereits eingetragen. Ein Pfeil in einem Feld zeigt in die Richtung, in der sich das Feld mit der nächsten Zahl befindet. Jedes Feld muss genau einmal verwendet werden.

Pfeilpfad

Einer oder Alle

Heute geben uns die Nussknacker ein Einer-oder-Alle-Puzzle zum Knacken:

Füllen Sie das Diagramm mit den Buchstaben A, B und C. Die Buchstaben in den fett umrahment Boxen müssen entweder alle gleich oder alle verschieden sein. Benachbarte Zellen, die in verschiedenen fett umrahmten Gebieten liegen, müssen unterschiedlich sein (diagonal gleiche Buchstaben sind erlaubt).

Einer oder Alle

Die Kleinen

Noch heute gehen in einigen Erzgebirgsgemeinden an den Adventssonntagen Kurrendesänger mit Laterne und leuchtendem Stern von Haus zu Haus und wünschen mit Chorälen und festlichen Liedern den Bewohnern eine gesegnete Weihnachtszeit. Außerhalb des Erzgebirges selten zu sehen, finden sich im Erzgebirge in vielen weihnachtlich geschmückten Wohnungen diese kleinen Sänger als Figuren. Man findet sie auf Pyramiden oder Spieluhren, neben einer Lichterhaus-Kirche oder einem Kirchlein aus Holz, auf Tischdecken, Sevietten oder auch als einzelstehende Figuren.

Unser Puzzle hat mit Kleinen ganz anderer Art zu tun:

Füllen Sie das Diagramm mit Zahlen (0 ist erlaubt). Einige Zahlen sind bereits vorgegeben. Eine Zahl neben einem Pfeil zeigt an, wie viele Zahlen in Pfeilrichtung kleiner sind. Ein Pfeil zeigt nie auf ein Feld mit derselben Zahl.

Die Kleinen

Der unsichtbare Reitweg

Ein beliebtes Nussknackermotiv sind die Olbernhauer Reiterlein. Unser Reiterlein ist über das Rätselfeld geritten, aber welchen Weg hat er genommen?

Zeichnen Sie den Reitweg ein, wobei folgende Regeln gelten:

  • Der Start befindet sich in der obersten Zeile.
  • Start und Zielfeld sind verschieden.
  • Der Weg ist genau 49 Felder lang.
  • Der Weg muss horizontal oder vertikal zusammenhängen; er darf sich nicht selbst berühren oder kreuzen.
  • Die Zahlen im Diagramms geben an, wie viele Felder des Weges sich in horizontal, vertikal oder diagonal in Nachbarschaft der Zahl befinden.
  • Der Weg geht nicht durch Felder mit einer Zahl.

Der unsichtbare Reitweg

Inhalt abgleichen